Panel öffnen/schließen

Schulausfall aufgrund von Corona

Liebe Schüler*Innen, liebe Eltern,

die Jugendsozialarbeit bietet auch während der Schulschließung Beratung und Unterstützung an. Sie erreichen Herrn Hörl und Frau Blaha per E-Mail unter jas.csm@awo-kvmucl.de. Gerne können Sie bzw. könnt ihr eine Telefonnummer hinterlassen, falls ein telefonischer Austausch gewünscht wird.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit,

Vinzenz Hörl und Eva Blaha


Was ist Jugendsozialarbeit an Schulen?

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) ist ein präventives Unterstützungs- und Hilfsangebot der Jugendhilfe. Es richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Erziehungsberechtigte sowie Lehrkräfte. Im Fokus stehen die Förderung und die Begleitung von jungen Menschen. Die Angebotspalette reicht von Projektarbeit bis hin zur Krisenintervention und Berufsorientierung.

Die JaS unterstützt den schulischen Erziehungsauftrag durch sozialpädagogische Maßnahmen. Dabei orientiert sie sich an den Ressourcen der Schülerinnen und Schüler und arbeitet nach dem Ansatz „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Die Bausteine der Jugendsozialarbeit sind:

  • Beratung und Einzelfallhilfe
  • Projektarbeit – Arbeit mit Schulklassen
  • Berufsorientierung
  • Offene Angebote
  • Kooperation und Vernetzung

Die Jugendsozialarbeit berät Jugendliche unter anderem, wenn

  • es Streit mit Freunden oder Mitschülern gibt.
  • Gewalt durch Mitschüler oder in der Familie ausgeübt wird.
  • es in der Familie Probleme gibt.
  • es Schwierigkeiten in der Klasse gibt.
  • es zu Konflikten mit den Lehrkräften kommt.
  • es Fragen rund um Beruf und Bewerbung gibt.

Die Jugendsozialarbeit berät Eltern unter anderem, wenn

  • deren Kinder Probleme in der Schule haben.
  • es Konflikte in der Familie gibt.
  • Fragen rund um die Erziehung bestehen.
  • Infos zu weiteren Hilfsangeboten erwünscht sind.

Die Jugendsozialarbeit arbeitet eng und vertrauensvoll mit Lehrkräften zusammen unter anderem, wenn

  • es Fragen zum Umgang mit einzelnen Schülern oder der Klasse gibt.
  • es Konflikte mit Schülern oder der Klasse gibt.
  • Elterngespräche anstehen und Unterstützung durch die JaS von Seiten der Lehrkraft erbeten wird.

Die Jugendsozialarbeit arbeitet darüber hinaus eng mit außerschulischen Institutionen zusammen, wie zum Beispiel:

  • Beratungsstellen
  • Jugendamt
  • Jugendbeamte
  • Jugendzentren
  • Berufsberatung

Kontakt:

Vinzenz Hörl, Eva Blaha

Jugendsozialarbeit an der Carl-Steinmeier-Mittelschule
Georg-Kerschensteiner-Str. 3
85521 Hohenbrunn
Telefon: 089 – 68 90 60 82 00
Fax:      089 – 68 90 60 82 98
Email: jas.csm@awo-kvmucl.de

Link zum Träger der JaS der Carl-Steinmeier-Mittelschule Hohenbrunn:

www.awo-kvmucl.de