Panel öffnen/schließen

Berufsinformationsabend an der CSM

 

Am 14.02.2019 veranstaltete die Carl-Steinmeier-Mittelschule in Hohenbrunn in bewährter Kooperation mit dem Lions-Club und der Gemeinde Hohenbrunn einen Berufsinformationsabend. Die Veranstaltung diente der vertieften Berufsorientierung als Schwerpunkt der schulischen Arbeit. Dank der logistischen und finanziellen Unterstützung durch Herrn Klaus Lössl und seiner Freunde vom Lions-Club Ottobrunn konnten den zahlreichen Besuchern viele Informationen zu unterschiedlichsten Berufen aus Handwerk, Industrie und Dienstleistung gegeben werden.

 

Nach der Begrüßung durch Herrn Weiß in der Aula stellte Herr Lössl die Gäste aus der Wirtschaft vor. Ein vom Lions-Club gesponserter und von den Schülern der 10. Klassen vorbereiteter und servierter Imbiss für alle Besucher des Abends schloss sich an.

 

In den Klassenräumen hatten dann interessierte Schüler und Eltern Gelegenheit, den Informationen der Fachleute und Betriebsinhaber zu Ausbildungsberufen für Mittelschüler zu folgen und Fragen zu stellen. Die ca. 15 Minuten dauernden Vorträge gaben Einblicke und schilderten Voraussetzungen und Perspektiven der vorgestellten Berufe. Da jeder der Vorträge insgesamt dreimal abgehalten wurde, konnten sich die Besucher über mehrere Berufe informieren.

 

Wie schon in den vergangenen Jahren fiel auch dieses Jahr das Besucherecho sehr positiv aus. Der Berufsinformationsabend ist für die Carl-Steinmeier-Mittelschule inzwischen zu einer pflegenswerten und jedes Jahr aufs Neue gewinnbringenden Tradition geworden. Diesmal begleitete sogar der Bayerische Rundfunk mit einem Kamerateam den Abend und befragte Schülerinnen und Schüler zu ihren Berufswünschen und –vorstellungen.

 

 

Valentinstag – die CSM ganz im Zeichen der Liebe

Heimliche Verehrer, beste Freunde, nette Lehrer,…alle konnten am diesjährigen Valentinstag Blumen sprechen lassen. So wurde von den Schülerinnen Maira und Elena (beide 10b) und Frau Dandl in Zusammenarbeit mit dem Elternbeiratsvorsitzenden Herrn Maroulas eine Rosen-Aktion organisiert.

Weihnachtsfeier an der CSM

„Die Adventszeit ist eine Zeit, in der man Zeit hat, darüber nachzudenken, wofür es sich lohnt, sich Zeit zu nehmen.“ Gudrun Kropp

Und auch die Schüler, Lehrer und AG-Leiter der Carl-Steinmeier-Mittelschule haben sich Zeit genommen um am Donnerstag, den 20.12.2018 gemeinsam Weihnachten zu feiern.

Viele Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Klassen haben sich tolle Programmpunkte für die Weihnachtsfeier in der Aula ausgedacht.

Ob Tänze der Ganztages-AG (5a),  ein bayerisches weihnachtliches Gedicht (6a), ein Weihnachts-Rap (6c/5c), eine Darstellung über verschiedene Weihnachtstraditionen auf der ganzen Welt (5a) oder eine musikalische Untermalung durch den Schulchor – alle haben sich wirklich toll mit eingebracht.

Ein großes Dankeschön geht an unsere wortgewandte Maira P. aus der Klasse 10bM, für die wundervolle Moderation an diesem Tag. 

 

L. Göcken-Hofreiter

Jordan macht das Rennen!

Am Montag, den 19. November war es wieder soweit – das Finale zum schulinternen Vorlesewettbewerb stand an. Ganz wie bei unseren diesjährigen Maskottchen, den lesenden Bremer Stadtmusikanten, lautete das Motto "Vorlesen und Lesen macht Spaß“!                                  

Während im Märchen der Gebrüder Grimm die Bremer Stadtmusikanten auszogen, um ihre Freude an der Musik miteinander zu teilen, begeisterten die Sieger der 6. Klassen ihre Mitschüler für das Lesen. Leoni Opacák (6A) präsentierte „Die Blogger Bande", Florian Kirstein (6B) stellte das spannende Buch "Ocean City" vor und Jordan Ediale (6C) wartete mit "Gregs Tagebuch" auf.

In der zweiten Runde mussten die Kandidaten ihre Lesekunst an einem Fremdtext – ausgewählt von Frau Hartmann, Mitarbeiterin beim Kooperationspartner der Schule, der Buchhandlung Kempter – beweisen. Alle drei Schüler meisterten die vorgegebenen Seiten aus "Honigs Kuckucks Kinder" hervorragend und stellten so die Jury, bestehend aus Rektorin Ute Landthaler, den Förderlehrerinnen Regina Berberich, und Louiza Göcken-Hofreiter sowie Marianne Molitor-Opp, mobiler sonderpädagogischer Dienst und Ingrid Hartmann vor eine wirklich schwierige Entscheidung. Am Ende hieß der glückliche Sieger Jordan Ediale, er wird die Carl-Steinmeier-Mittelschule beim Regionalentscheid vertreten. Wir halten die Daumen und wünschen viel Erfolg. 

Vielen Dank an Frau Hartmann für die tolle Unterstützung!

Und wir sollten uns alle ein kleines Vorbild an den Bremer Stadtmusikanten und den drei Leseratten nehmen:  

Sich gegenseitig für etwas begeistern kann wirklich Spaß machen!   

(Louiza Göcken-Hofreiter)